Schulsozialarbeit an der Johann-Michael-Sailer Grundschule

Ich stelle mich vor…

Liebe Eltern & Erziehungsberechtigte, liebe Kinder,
Liebe KollegInnen, Interessierte und alle anderen,

ich freue mich sehr ab dem 01. Oktober 2018 zur Schulfamilie der Johann-Michael-Sailer Grundschule dazuzugehören und die Kinder von ihrem ersten Schultag bis hin zu ihrem
Übertritt begleiten zu dürfen.
Ich bin auf die zukünftigen Erlebnisse und Begegnungen freudig gespannt und dankbar für Feedback und Anregungen!

Liebe Grüße

Magdalena Schäble

Magdalena Schäble
Meine Aufgaben

Die Schulsozialarbeit…

  • arbeitet präventiv
  • richet sich an jede/n einzelne/n SchülerIn
  • ist niedrigschwellig und kostenlos
  • orientiert sich an der Lebenswelt der Kinder & sieht diese somit ganzheitlich und individuell
  • dient als Schnittstelle von und als Anprechpartner für SchülerInnen, Erziehungsberechtigten, LehrerInnnen und Schulteam

…hat zum Ziel: Vermeidung von Exklusion & Aufbau von Partizipationschancen
…geschieht durch:

  • Einzelfallhilfe: In Einzel- oder Gruppengesprächen werden gemeinsam Lösungswege etwa bei persönlichen, wie auch schulischen Fragen oder Problemen erarbeitet.
  • Projektarbeiten: Präventive und bedarfsorientierte Projekte in einzelnen Klassen oder Gruppen, z.B. zu Themen wie soziales Verhalten, lebenspraktische Kompetenz, Selbstwert…
  • Vermittlung und Netzwerkarbeit: Durch die Vernetzung mit anderen Institutionen, mit dem Gemeinwesen oder mit spezifischen Beratungsstellen kann bei Bedarf eine zusätzliche und passgenaue Unterstützungsmöglichkeit gefunden werden.

Kinder können von mir erwarten, dass

  • ich ein offenes Ohr für große und kleine Probleme habe
  • ich keine Geheimnisse ausplaudere
  • wir in Gruppen spielen, spaßen und lernen
  • ich keine Noten gebe und nichts bewerte

Eltern können ebenso Verschwiegenheit und ein offenes Ohr erwarten. Bei Sorgen, beunruhigenden Beobachtungen oder ähnlichem stehe ich gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Wie kann man Kontakt aufnehmen?

Die Kinder können mich jederzeit ansprechen, etwa in den ersten beiden Pausen auf dem Hof oder in meinem Büro A104 im ersten Stock. Vor meinem Büro ist auch ein Kummerkasten zu finden.
Bei größerem Gesprächsbedarf ist es den Kindern möglich in Absprache mit ihren Lehrern feste Termine mit mir zu vereinbaren.

Eltern und Erziehungsberechtigte können mich von Montag bis Freitag jeweils von 8.00-15.00 Uhr per Mail erreichen magdalena.schaeble@schule-barbing.de

Ich werde mich auf Ihre Nachrichten zeitnah per Mail oder telefonisch melden!
Gerne können wir auf diesen Wegen auch jederzeit einen persönlichen Gesprächstermin vereinbaren.